Anwälte für Erbschaftsangelegenheiten Berlin

Anwälte für Erbschaftsangelegenheiten Berlin – Früher oder später kommt jeder einmal in Berührung mit dem Erbschaftsrecht. Sei es, weil ein geliebter Mensch aus dem eigenen Umfeld verstorben ist oder weil man seine eigenen Angelegenheiten für den Falle des Todes regeln möchte.

In solch einem Fall ist es ratsam, sich an einen erfahrenen Rechtsanwalt für Erbrecht zu wenden.

Anwälte für Erbschaftsangelegenheiten beraten Sie umfassend

Wenn Sie von der gesetzlichen Erbfolge abweichen und eigene Regelungen für den Fall Ihres Todes errichten möchten, dann ist Ihr Rechtsanwalt für Erbrecht aus Berlin Mordechay Goldman der ideale Ansprechpartner.

Sie können ihm Ihre persönliche Situation sowie Ihre Wünsche schildern und er wird Ihnen anschließend Ihre Handlungsoptionen aufzeigen. Er wird Ihnen darlegen, welche Verfügungen von Todes wegen es gibt und welche Vor- und Nachteile die einzelnen Verfügungen mit sich bringen.

Anwälte für Erbschaftsangelegenheiten setzen sich für Sie ein

Sie möchten Ihren Anspruch auf Ihren Pflichtteil durchsetzen oder Ihre Interessen innerhalb einer Erbengemeinschaft geltend machen? Oder haben Sie Zweifel an der Rechtmäßigkeit einer letztwilligen Verfügung und möchten diese anfechten?

Dann sollten Sie sich an erfahrene Anwälte für Erbschaftsangelegenheiten wenden.

Anwälte wie Ihr Rechtsanwalt für Erbrecht aus Berlin Mordechay Goldman können Sie gerichtlich und außergerichtlich bundesweit vertreten und Sie umfassend zu Ihren Rechten und auch zu etwaigen Risiken beraten.

Verwandte enterben – Ihre Anwälte für Erbschaftsangelegenheiten unterstützen Sie!

Sie sind mit einem Ihrer engen Verwandten zerstritten und möchten diese Person abweichend von der gesetzlichen Erbfolge nicht an Ihrem Nachlass teilhaben lassen? Dann sollten Sie sich frühzeitig an einen Rechtsanwalt für Erbrecht wenden. Dieser kann Ihnen erläutern, in welcher Form Sie bestimmte Personen enterben können und was Sie dabei im Hinblick auf den Pflichtteil beachten müssen.

Denn Kinder wie Verwandte oder Ehegatten erhalten zumindest eine Mindestteilhabe an Ihrem Nachlass. Dieser Tatsache sollten Sie sich bewusst sein.

Möglicherweise können Sie ja Vereinbarungen wie den Pflichtteilsverzicht oder eine Schenkung zu Lebzeiten treffen.